Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3 Slideshow Image 4 Slideshow Image 5 Slideshow Image 6 Slideshow Image 7 Slideshow Image 8 Slideshow Image 9 Slideshow Image 10 Slideshow Image 11 Slideshow Image 12 Slideshow Image 13 Slideshow Image 14 Slideshow Image 15 Slideshow Image 16 Slideshow Image 17 Slideshow Image 18 Slideshow Image 19 Slideshow Image 20 Slideshow Image 21 Slideshow Image 22 Slideshow Image 23 Slideshow Image 24 Slideshow Image 25 Slideshow Image 26 Slideshow Image 27 Slideshow Image 28 Slideshow Image 29 Slideshow Image 30 Slideshow Image 31 Slideshow Image 32 Slideshow Image 33 Slideshow Image 34 Slideshow Image 35 Slideshow Image 36 Slideshow Image 37 Slideshow Image 38 Slideshow Image 39 Slideshow Image 40 Slideshow Image 41 Slideshow Image 42 Slideshow Image 43 Slideshow Image 44 Slideshow Image 45 Slideshow Image 46 Slideshow Image 47 Slideshow Image 48 Slideshow Image 49 Slideshow Image 50 Slideshow Image 51 Slideshow Image 52 Slideshow Image 53 Slideshow Image 54 Slideshow Image 55 Slideshow Image 56 Slideshow Image 57
   

 

 

In Deutschland wurde das Durchlochen von Postwertzeichen ab dem 2. Juni 1876 per kaiserlichem Dekret erlaubt. Die erste bekannte Lochung liegt aus dem gleichen Jahre vor. Denkbar sind aber auch frühere Verwendungen.

In den Auflistungen sind die Lochungen der bekannten Firmen der Freimarken Berliner Bauten I aufgeführt. Es ist ersichtlich auf welchen Wertstufen die einzelnen Stellungen der Lochung bekannt sind. Um diese Aufstellung zu ergänzen ist Ihre Hilfe von Nöten, da diese Lochungen selten sind. Sollten Sie über Marken verfügen, die in den Listen aufgeführt - oder noch nicht registriert sind, senden Sie bitte Kopien (von beiden Seiten auf dunklem Hintergrund) dieser Marken an die zuständigen Sachbearbeiter.

Es sind folgende Firmenlochungen bekannt:

 

 

BVA DS LLG
 
L.S. M Pol